Mitgliederversammlung mit Neuwahlen bei der Berberhilfe LA e.V.

Die Mitglieder der Berberhilfe Landshut e.V. trafen sich am Freitag, 24.09.2021 im Vereinslokal, der Sportgaststätte „Zum 09er Wirt“ zur Mitgliederversammlung. Neben verwaltungstechnischen Dingen wie den Kassen- oder Vorstandsberichten wurden auch die Einzel-Erfolge bei der Rehabilitierung oder signifikanten Verbesserung von Einzel-Schicksalen vorgestellt. Die Covid-19-Pandemie hatte natürlich starke Beeinträchtigungen bei der Handlungsfähigkeit der einzelnen Tätigkeitsfelder mit sich gebracht. Die Auswirkungen der Pandemie sind hierbei besonders in der stark steigenden Zahl der zu betreuenden Klienten spürbar. Allein die Corona-Jahre 2020 / 2021 sorgten für einen Anstieg der zu betreuenden Personen von rund 79%. Erfreulich an dieser Stelle ist die ebenso stetig wachsende Anzahl an Mitglieder. So verzeichnet die Berberhilfe im aktuellen Jahr 84 Mitglieder, mit einem ehrenamtlichen Einsatz von durchschnittlich 930 Stunden pro Monat. Auf der Tagesordnung stand weiterhin die Wahl des gesamten Vorstandes … diese musste in 2020 aufgrund der Pandemie-Einschränkungen vertagt werden.
In einer offenen Wahl wurde Astrid Kindsmüller einstimmig als 1. Vorsitzende bestätigt. Neu, jedoch trotzdem einstimmig, wurde Michael Kaindl als 2. Vorsitzender gewählt. Als 3. Vorsitzender, ebenfalls einstimmig gewählt, konnte Lorenz Kindsmüller bestätigt werden. Die weiteren Positionen des gesamten Vereinsvorstands, alle einstimmig gewählt oder bestätigt, wurden wie folgt vergeben: Katja Wendt (Kassenwart), Silke Baumgärtner (Schriftführerin), Stefan Teiber (Beisitzer), Josef Emeneth (Beisitzer) und Julia Pomarius (Beisitzer).Der neue Vorstand bedankt sich für das Vertrauen und freut sich auf die kommenden Aufgaben. Kindsmüller: „Wir haben natürlich einige Vorstellungen und Ideen und wollen diese weiterhin umsetzen. Der Verein liegt uns sehr am Herzen und wir hoffen, ihn weiter positiv zu entwickeln.“

Foto: Sitzend von links: Lorenz Kindsmüller, Astrid Kindsmüller, Michael Kaindl Stehend von links: Julia Pomarius, Josef Emeneth, Katja Wendt, Stefan Teiber, Silke Baumgärtner

Ehrenamtliche Stunden 2020

Wir verneigen uns in tiefer Dankbarkeit vor all unseren ehrenamtlichen Helfern,
welche in 2020 sagenhafte 11.144 Stunden
für den Verein und letztlich für unsere Klienten geleistet haben.
Ohne Euch wären wir nicht in der Lage, in unserer Gesellschaft für einen kleinen Unterschied zu sorgen.
Dankeschön.