Ganz dringende Bitte um Unterstützung!!!

Pandemie-bedingt mussten wir leider unser Frühstück für unsere Klienten Mitte März 2020 einstellen / aussetzen. Leider werden uns die zuletzt genutzten Räumlichkeiten nicht mehr zur Verfügung gestellt, da diese wohl zwischenzeitlich anderweitig vergeben wurden. Gerne würden wir für unsere Klienten wieder 1x wöchentlich eine gemütliche Frühstücksrunde anbieten, hierzu sind wir auf der Suche nach einem entsprechenden Raum. Bitte hört Euch um… wir freuen uns über alle Hinweise und Angebote. Bereits Ende 2021 waren wir auf der Suche nach einem geeigneten Frühstücksraum; diese Suche haben wir allerdings wegen dem weiteren Lockdown wieder eingestellt!

Vielen Dank für Eure Unterstützung

Das Berberhilfe-Team

5. Fußpflege-Termin in der Zentrale der Berberhilfe LA e.V.

Kürzlich hat unsere liebe Christina Heckinger-Raßhofer bereits zum 5.mal einige Klienten von uns mit Ihrem Fußpflege-Programm verwöhnt … unsere Klienten lehnten sich zurück und genossen das volle Programm!!!An dieser Stelle möchten wir uns von ganzem Herzen bei Christina für Ihr Engagement und ihre Nächstenliebe bedanken …

Das Berberhilfe-Team

Spender mit Herz: Ruef versteigert wertvolles Gemälde zu Gunsten der Berberhilfe

Landshut – pm (30.03.2022) Andreas Ruef, Inhaber des Kunst & Auktionshaus Ruef am Dreifaltigkeitsplatz, staunte nicht schlecht, als ihm ein Landshuter Bürger ein Gemälde vorbeibrachte, mit der Bitte, dieses zu Gunsten der Berberhilfe zu versteigern. Noch mehr staunte Andreas Ruef, als er mehr Details zu dem Werk recherchierte: Entstanden um 1660 durch Abraham Jansz Storck, Wert rund 3.500 Euro.

Durch eine Erbschaft gelangte der Wohltäter in den Besitz des 60 mal 84 Zentimeter großen Ölgemälde, das die Fregatte „Peter & Paul“ im Hafen vor Amsterdam zeigt. Doch sein Wunsch lautet, diese Darstellung aus dem goldenen Zeitalter der nördlichen Niederlande für einen caritativen Zweck zu spenden. Ganz speziell möchte er den Erlös aus der Versteigerung der Landshuter Berberhilfe zu kommen lassen, die Obdach- und Wohnungslose in verschiedenen Bereichen unterstützt, um ihnen das Leben etwas zu erleichtern.

Das Gemälde geht zurück auf Zar Peter den Großen (1672 bis 1725), den Gründer der russischen Marine. Er besuchte um 1697 Holland, um dort praktische Erfahrungen im Schiffsbau zu erwerben. In Amsterdam ließ er sich als Schreiner anstellen und arbeitete am Bau der großen Fregatte „Peter & Paul“ mit. Jansz Abraham Storck verewigte die Fregatte in Öl auf Leinwand. Abraham Storck war ein niederländischer Marinemaler im 17. Jahrhundert mit besonderen Bezug zu Zar Peter den Großen.

Zum Aufruf kommt das Gemälde bei der Sommerauktion des Kunst & Auktionshaus Ruef im Juli.

Auktionator Andreas Ruef präsentiert das Gemälde „Peter & Paul“ in seinem Auktionshaus. – Fotos: W. Götz